Information an die Kirchengemeinde zur aktuellen Situation

Liebe Mitglieder der Kirchengemeinde Bürglein,
 
wegen der sich überschlagenden Ereignisse der Corona-Krise müssen alle kirchlichen Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt bzw. verschoben werden. Das ist sehr bedauerlich und stellt auch unsere Kirchengemeinde vor große Herausforderungen.
Was angeboten werden kann, ist Folgendes:
-Unsere Johanneskirche kann aus versicherungstechnischen Gründen leider nicht durchgehend geöffnet bleiben. Falls Sie zum Beten in die Kirche möchten, melden Sie sich bitte im Pfarramt. Ich werde es selbstverständlich möglich machen, zu einer vereinbarten Zeit die Kirche für Sie und auch Ihre Angehörigen zu öffnen.
-Gerne bin ich für Sie jederzeit persönlich da. Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir (Tel. 09872/7504; pfarramt.buerglein@elkb.de). Bitte nutzen Sie auch den Anrufbeantworter. Auf Besuche muss ich leider verzichten, es sei denn, es handelt sich um einen Not-oder Sterbefall.
-Unser Pfarramt ist zu den üblichen Öffnungszeiten (Dienstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr) telefonisch oder per email erreichbar (Tel. 09872/7504; pfarramt.buerglein@elkb.de). Persönlich kommen Sie aber bitte nur in Notfällen vorbei.
-Wenn Sie praktische Hilfebrauchen, z.B. weil Sie das Haus nicht mehr zum Einkaufen verlassen wollen, melden Sie sich bitte im Pfarramt. Ich helfe gerne selbst oder vermittle Ihnen jemanden, der Sie unterstützen kann.
-In einem weiteren Posting finden Sie eine kleine Andacht. Mit ihr will ich zum häuslichen Gebet einladen, das uns gerade in dieser schwierigen Zeit tragen und auch untereinander verbinden kann. Es ist gedacht, diese beim Mittagsläuten oder beim etwas verlängerten Abendläuten zu halten. Das Abendläuten wird in dieser schwierigen Zeit in allen Gemeinden im Dekanat Windsbach um 18 Uhr zu hören sein, so dass man sich dadurch mit vielen anderen verbunden wissen darf. Natürlich kann man für dieses Gebet auch jede andere Tageszeit wählen. Eine Anregung sind auch die kleinen Andachtsformen im Gesangbuch (Nr. 719 bis 721).
-In welcher Form wir den Karfreitag und Ostern, das Fest der Auferstehung und des Lebens, unter den besonderen Umständen dieses Jahres miteinander feiern können, hängt von der Entwicklung der Krise ab.
-In den Medien gibt es auch ein sehr gutes geistliches Angebot. Besonders hinweisen möchte ich auf:
  • den Fernsehgottesdienst im ZDF sonntags um 9.30 Uhr
  • die Radioandacht auf Bayern 1 sonntags um 10.00 Uhr
  • das Programm von BibelTVund ERF
  • die Andachten auf Radio8 Mo.-Fr. um 19.40 Uhr(Frequenz: 89,4)
Da am Sonntag der 1. Fernsehgottesdienst um 9.30 Uhr ausgestrahlt wird, wollen wir auch die Glocken dazu läuten lassen. Sie läuten wie gewohnt eine Stunde vorher, eine halbe Stunde vorher und zu Beginn des Fernsehgottesdienstes.
-Ich möchte auch auf die Homepage des Dekanats (www.dekanat-windsbach.de) hinweisen. Hier und auf unserer eigenen Seite werden alle neuen Entwicklungen zeitnah veröffentlicht. Bitte denken Sie dabei auch an Verwandte oder Nachbarn, die keinen Internetzugang haben.
 
Ich grüße Sie ganz herzlich mit dem Bibelwort: Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. (2. Tim. 1,7)
 
Ihre Pfarrerin Dörte Knoch und Ihr Kirchenvorstand